Zu den Anderen

Wenn man in einen Song einziehen könnte… ich würde sofort meine Sachen packen. Die Anzahl der Treppenstufen wäre mir egal und die Lage auch. Solange es diese Wohnung ist, unter deren Dielenboden ein Schatz liegt und wo hinter der Tür ein Land, ein ganzes Land beginnt. Ein Land aus Sturm, Umarmungen, schwarzem Rauch, Reinhard Mey und „guten Leuten“. Tillmann dürfte weiter weinen, über die Boxenkabel stolpern und nachts friedlich im Polizeiauto einschlafen.

Endlich. Ich habe so sehnsuchtsvoll und übergespannt gewartet. Nach der allerschönsten Ankündigung, die es für ein neues Album gibt, kam heute mit der Post endlich „Wer bringt mich jetzt zu den Anderen“, die neue Platte von Die Höchste Eisenbahn. Ich weiß nicht, die wie vielte Ehrenrunde sie gerade im Spieler dreht, aber liegt die CD erst einmal im Spieler kommt man eben nicht mehr so schnell davon los. Ein bisschen ist es wie im Lied Blume:

„Seit ich dich kenne
Ich lass dich nie wieder los
Nie wieder los“

Die Zauberformel dazu: Die Musik – vollkommen eingängig, sofort im Ohr. Die Texte – wie gewohnt voll mit den schönsten Einzelzitaten und kleinen Geschichten. Von Timmy, der das weiße Klavier von John Lennon besitzt und nebebei ein Becken mit Tigerhaien (#4 Timmy). Von Louie, dem Typen mit dem Auto, der immer schon Freunde hatte, der aber immer die falschen Blumen kauft („Die kann er behalten“) (#3 Gierig). Von der Ruhelosigkeit eines frisch Verliebten, der fest daran glaubt, dass die Liebe groß aufgehen wird (#12 Blume). Von Freunden, die eben echte Freunde sind, wenn sie sagen:

„Geh wenn du willst
Es ist egal wo du bist
Ich warte auf dich“

Süßdüstere Texte mischen sich mit federleichtem Rhythmus. Es gibt nichts, dass es zu vermissen gäbe. WG-Weisheiten („Ein Liter Bier sind vier Scheiben Brot“), Gastgesang von Cäthe, keine Nummer lädt zum weiterklicken ein und selbst Trost für jeden Moment findet sich:

„Sei nicht so traurig
Du bist nirgendwo allein
Jemand, der an dich denkt
Und du wirst Zuhause sein“

Um nochmal auf den Anfang zu kommen. Ich zieh ein.


Hier kann man das Album bestellenCover Wer bringt mich jetzt zu den Anderen - Sonja Stadelmaier - Kopie.

Die nächsten Konzerte finden statt in Rostock (29.10.), Bremen (30.10.) und Münster (31.10.). Für weitere Infos und Konzertkarten hier lang.

Coverfoto: Sonja Stadelmaier

2 Comments

Kommentar verfassen? Ich freu mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s