Entdeckt: Morningsiders

Die Sonne geht auf. Es riecht nach frischem Kaffee. Der Tisch ist gedeckt mit Vorfreude auf den Tag. Daran könnte man denken, wenn man das erste Mal etwas von „Morningsiders“ hört.

Wer jetzt auf die Verlosung eines ausgedehnten Frühstücks wartet, den muss ich enttäuschen. Allen, die weniger hungrig, sondern eher hellhörig wurden, kann ich dafür schon die passende Musik für einen solchen Moment mitgeben. Denn die Morningsiders sind eine Band und haben sich nicht nach einem Morgenmoment benannt, sondern nach dem Stadtviertel Morningside Heigths in New York. Dort haben sich die vier Musiker an der Columbia University kennengelernt und ihre verschiedenen musikalischen Einflüsse in einen gemeinsamen Topf geworfen.

Seit 2012 gibt es die Morningsiders. Nur zwei Jahre später lief ihr Song Empress schon in der Werbung für Starbucks und kurz darauf in zahlreichen amerikanischen Spotify-Accounts. Mir persönlich haben es aktuell zwei Songs angetan.

Honey, weil sich das fast trotzige „Ich halte die Luft an, solange bis du wieder da bist“ dann doch so schnell in eine ernste Angelegenheit verwandelt:

„I’m gonna hold my breath until you’re here
cause I can’t breath without you here
Gonna hold my breath until you’re here
cause I can’t breath without you honey“

Baby Blues wiederum mag ich aufgrund seiner beschwingten Melodie. Dass dieses Jahr mit Ashes, Thinking It Over und Cherry schon drei neue Songs veröffentlicht wurden, lässt auch hoffen, dass auf die zahlreichen Singles auch mal ein ganzes Album folgt. Nicht, weil die Morningsiders die Musik neu erfinden würden, aber sie wissen, wie man verschiedene Instrumente und Einflüsse zu stimmungsvollen Songs komponiert. Zum Beispiel für den Kaffee am Morgen.


Im Moment ist es hier auf dem Blog ja eher ruhig. Vielen Dank an Paleica und Marta für die Motivation mal wieder einen Beitrag zu verfassen. Untätig bin ich aber nicht: Aktuell fotografiere ich viel und gerne für Martas Blog Seweryna.

Kommentar verfassen? Ich freu mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s