War da was mit Sommer?

Während die Temperaturmarke hier in Deutschland gerade über 30 Grad steigt, sah es vor einer Woche in Norwegen ein bisschen anders aus. Gleich auf unserer ersten Tour durchkreuzten Massen an Schnee unseren Plan vom Torsnessstølen zum Skarvatn zu wandern. Dafür hatten das Glück Berglemminge und Schneehühner zu sehen… fünf Stunden Winteratmosphäre reichten uns dann aber auch.

Auch bei einer anderen Tour kamen wir aufgrund von Schnee nicht so weit wie wir uns das gewünscht hatten, aber dafür gab es diesmal Sonne satt und einen unglaublich klaren Bergsee.  Um ihn herum Bäume, die unter der Last des Schnees aufgebrochen waren und Blicke auf die umliegenden Gipfel die zum Jostedalsbreen Nationalpark gehören. Einem Schild zufolge soll es um den See auch Rentiere geben, von denen wir aber nur Spuren gesehen haben.

Hoffe, die Bilder verschaffen euch ein bisschen Abkühlung. Mit dem nächsten Beitrag geht es dann an die norwegische Küste und auf eine felsige Insel.

3 Comments

  1. Wow. Ich will noch alle andern Bilder auch sehen! Und ich wünsch mir nen Kalender mit euren Norwegen- Fotos zu Weihnachten :-) :-) :-)

Kommentar verfassen? Ich freu mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s