Was geht, was kommt, was bleibt

Eins vorweg: Noch nie hat ein Jahr mein Leben derart auf den Kopf gestellt. Seit Juni bin ich Vater und seitdem habe ich hier auch nicht mehr geschrieben, auch wenn ich auf den vielen Spaziergängen, das Kind schlafend im Tragetuch, viele schöne Fotos habe machen können. Diesen Beitrag möchte ich aber unbedingt schreiben, zum fünften Mal: „Was geht, was kommt, was bleibt“. Wie immer um zurückzuschauen, nach vorne und ins Herz.

Dieses Jahr geht…

Ein Gisbert zu Knyphausen-Konzert, bei dem alle Zugaben gespielt werden mussten. Ein wunderschöner immer größer werdender Bauch. Die Fertigstellung der Masterarbeit. Mit liebsten Menschen eine Auszeit am Meer nehmen. Meine Projekte bei der Naturschutzjugend in gute Hände weitergeben. Im Sommerregen tanzen und glücklich sein. Fotoalben kleben, um die Wartezeit zur Geburt zu überbrücken. Freudentränen über dieses kleine Wunder. An die eigenen Grenzen gehen. Ein unvergessbares Fest auf das Leben, die Liebe und unsere kleine Familie, bei dem ich auch meinen Nachnamen abgab. Zurückdenken an Norwegen. Die Entdeckung von Podcasts und dem Bamberger Bauernmarkt. Bei jedem Wetter spazieren gehen, um dem Kind Schlaf zu schenken. Kleine Reisen nach Kassel, Weimar, Frankfurt. Schlaflose Nächte, die mit einem Lächeln des Kleinen vergessen sind. So viele viele Glücksmomente, in Ruhe, singend, tanzend, lachend, lebend.

Das kommt…

Mit Freunden und mit Kindern reisen. Einem kleinen Menschen beim Wachsen zusehen dürfen. Vielleicht eine neue Wohnung – bitte mit Garten. Ein Fahrradanhänger für Touren zu dritt – der Radius zu Fuß ist ausgeschöpft. Auf der Arbeit Visionen umsetzen.

Das bleibt…

Diese großartige kleine Familie, die mich unfassbar glücklich macht. Esther, die hoffentlich weiter und immer wieder neu diesen Blog entdeckt und besucht. Freundschaften, die über Meilen tragen. Bamberg.

6 Kommentare

  1. Aber hallo!

    Wenngleich auch viele Blogs über die Jahre aus meinem Leben verschwunden sind: diesem hier bleibe ich treu. Zu wertvoll sind die Fototexte, wenn ich selbst mal für irgendetwas Inspiration brauche. Dein Blog ist der „Lächeln-aufs-Gesicht-Zauberer“ schlechthin!

    Danke für all das!

Kommentar schreiben? Ich freu mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.