Frühlingsflüstern

Der Star letztes Wochenende hat es zwischen Schnee und Eis versprochen: Der Frühling kommt.

Gestern haben wir deshalb direkt die Radsaison eingeläutet. Eigentlich ist die bei uns ja ganzjährig, aber mit dem Kinderanhänger über vereiste Waldwege zu fahren ist – sagen wir – nicht attraktiv.

Das einzige Grüne im Bruderwald bei Bug waren noch die Moose.

Aber im Bamberger Hain streckten sich schon die Schneeglöckchen der Sonne entgegen.

Die Winterlinge dufteten wundervoll, während Bienen von Blüte zu Blüte tanzten.

Wobei unser Kind indirekt feststellen musste, dass Winterling eigentlich der falsche Name für eine Frühlingsblume ist. Nach dem Ausflug erzählte er der Mama: „Wir haben Frühlinglinge gesehen“.

Herzlich Willkommen neue Jahreszeit!

4 Kommentare

    1. Kinder haben einfach einen siebten Sinn für schöne Worte. Vielleicht ist das ja sogar etwas für eins deiner schönen poetischen Gedichte.

  1. Herrlich!!! Konnte bei meiner Mutter auch schon die ersten Schneeglöckchen und Krokusse entdecken.
    Dir noch einen schönen, sonnigen Rest-Sonntag
    Roland

Schreibe mir hier gerne einen Kommentar.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.